Samstag, 31. Dezember 2016

[Neuzugänge] #013 - Eine schöne Bescherung

Sich das Lesen zur Gewohnheit machen heißt, sich einen Ort zu schaffen, 
in den man sich vor fast allem Elend des Lebens zurückziehen kann.
- W. Somerset Maugham

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, manche von uns blicken zurück, manche voraus, manche beides. Ich möchte euch zum Abschluss meine Weihnachtserrungenschaften zeigen, über die ich mich alle sehr erfreut haben und mir das neue Jahr 2017 bestimmt versüßen werden. 

Geschenk:

Die Buchspringer von Mechthild Gläser
Diesen Roman habe ich von meiner besten Freundin zu Weihnachten geschenkt bekommen. Ich liebe Geschichten über Bücher und Buchwelten und das Cover ist unglaublich hübsch. Hoffentlich ist es so gut, wie es sich anhört. 
Während des Sommerurlaubs auf einer vergessenen Shetlandinsel erfährt Amy, dass sie als Mitglied der Familie Lennox of Stormsay über die Fähigkeit verfügt, in Bücher zu reisen und dort Einfluss auf die Geschichten zu nehmen. Schnell findet Amy Freunde in der Buchwelt: Schir Khan, der Tiger aus dem Dschungelbuch, hat stets wertvolle Ratschläge für sie, während Goethes Werther zwar seinen Liebeskummer in tintenhaltigen Cocktails ertränkt, Amy aber auch ein treuer Freund ist, seit sie ihn vor den Annäherungsversuchen der Hexen aus Macbeth gerettet hat. Lediglich die Idee, Oliver Twist Kaugummi zu schenken, war nicht die beste… 
Doch bald merkt Amy, dass die Buchwelt nicht so friedlich ist, wie sie zunächst scheint. Erst verschwindet Geld aus den Schatzkammern von Ali Baba, dann verletzt sich Elizabeth Bennet auf dem Weg zum Ball mit Mr Darcy, sodass eine der bekanntesten Liebesgeschichten der Weltliteratur im Keim erstickt wird. Für Amy ist klar: Sie muss den Störenfried stellen! Doch erst, als sich die Zwischenfälle auch auf die Realität auswirken und schließlich sogar ein Todesopfer fordern, wird Amy klar, wie ernst die Bedrohung ist. Worauf hat es der geheimnisvolle Attentäter wirklich abgesehen?

Das Schwert der Wahrheit (4): Tempel der vier Winde von Terry Goodkind
Band 3 ist noch nicht gelesen, aber das liegt vor allem daran, dass ich Reihenbücher lieber lese, wenn ich den Nachfolger bereits in meinem Besitz weiß. Dieses gute Stück hat mir mein Freund geschenkt. Ich bin schon echt gespannt drauf, denn alles ab Band 3 dürfte ja serienunabhängig und damit neues Terrain sein.
Die Liebe von Richard und Kahlan ist stärker als der Tod, stärker als das Schicksal, sogar stärker als das absolut Böse. 
Das unvorstellbar Böse aus der Alten Welt streckt seine Klauen nach den Midlands aus. Richard, der Sucher der Wahrheit, und seine geliebte Kahlan sind die Einzigen, die es aufhalten können.

Gewinn:

Nach dem Sommer von Maggie Stiefvater
Dieses Buch habe ich von der lieben Jenny von Lullabys Bücherkiste bekommen. Es war eines der beiden Bücher, die ihren Adventskalender gekrönt haben. Ich habe schon viele verschiedene Meinungen zu dem Buch gehört und vor allem auch zur Autorin, von der ich noch kein Buch gelesen habe.
Jeden Winter wartet Grace darauf, dass die Wölfe in die Wälder von Mercy Falls zurückkehren – und mit ihnen der Wolf mit den goldenen Augen. Ihr Wolf. Ganz in der Nähe und doch unerreichbar für sie, lebt Sam ein zerrissenes Leben: In der Geborgenheit seines Wolfsrudels trotzt er Eis, Kälte und Schnee, bis die Wärme des Sommers ihn von seiner Wolfsgestalt befreit. In den wenigen kostbaren Monaten als Mensch beobachtet er Grace von fern, ohne sie jemals anzusprechen – bevor die Kälte ihn wieder in seine andere Gestalt zwingt. Doch in diesem Jahr ist alles anders: Sam weiß, dass es sein letzter Sommer als Mensch sein wird. Es ist September, als Grace den Jungen mit dem bernsteinfarbenen Blick erkennt und sich verliebt. Doch jeder Tag, der vergeht, bringt den Winter näher – und mit ihm den endgültigen Abschied.

Delirium von Lauren Oliver
Dies ist das zweite Buch, dass ich durch Jennys Adventskalender bekommen habe. Ich wusste gar nicht, dass es das Buch auch als Hardcover gibt. Auch hierzu spalten sich ja die Meinungen und ich bin sehr neugierig darauf. Die Idee hinter der Reihe ist ja echt interessant. 
Früher, in den dunklen Zeiten, wussten die Leute nicht, dass die Liebe tödlich ist. Sie strebten sogar danach, sich zu verlieben. Heute und in Lenas Welt ist Amor Deliria Nervosa als schlimme Krankheit identifiziert worden. Doch die Wissenschaftler haben ein Mittel dagegen gefunden. Auch Lena steht dieser kleine Eingriff bevor, kurz vor ihrem 18. Geburtstag. Danach wird sie geheilt sein. Sie wird sich nicht verlieben. Niemals. Aber dann lernt sie Alex kennen. Und kann einfach nicht mehr glauben, dass das, was sie in seiner Anwesenheit spürt, schlecht sein soll.

Ich wünsche all meinen Lesern und zufällig vorbei gestolperten Besuchern einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017! 

Freitag, 30. Dezember 2016

[Kurzrezension] Siegel der Nacht von Patricia Briggs

Titel: Siegel der Nacht
Reihe: Mercy Thompson
Band: 6
Autor: Patricia Briggs
Genre: Urban Fantasy
Erscheinungsdatum: 12.09.2011
Seiten: 400
Verlag: Heyne
Format: Taschenbuch
ISBN-13: 978-3-453-52831-4
Originalpreis: 8,99€

Kurzbeschreibung: 
Mercy Thompson ist stolze Besitzerin einer Autowerkstatt. Und sie hat das außergewöhnliche Talent, sich in einen Kojoten zu verwandeln – eine Gabe, die sie von ihrem verstorbenen Vater geerbt hat, zu dem sie niemals Kontakt hatte. Doch als sich in den Tiefen des Columbia River das Böse regt, bleibt Mercy nur eine Möglichkeit, um ihr Leben zu retten: Sie muss die Familie ihres Vaters finden... 

Meinung: 
Der sechste Band der Reihe setzt ein paar Monate nach den Geschehnissen des Vorgängers ein. Nach den ersten fünf Bänden geht es diesmal endlich ein bisschen mehr um Mercy und ihre Wurzeln. Die Erklärungen dazu sind an sich interessant, auch wenn sie leider nicht viel Nützliches lernt. Die Handlung wird mit der Thematik sehr gut verwoben. Wie in den anderen Büchern auch muss Mercy mal wieder böse Monster besiegen. Dieser Roman ist tatsächlich der erste der Reihe, bei dem nur kurzzeitig bekannte Charaktere auftauchen. Mercy und Adam sind die meiste Zeit auf sich allein gestellt, mit neuen Freunden, Bekannten und Feinden. Das ist eine neue, aber umso interessantere Situation. Leider bleiben die neuen Charaktere aber überwiegend schwach charakterisiert, was einfach daran liegt, dass die Handlung es nicht anders hergegeben hat. Im Nachhinein empfinde ich es auch nicht als negativ, aber, wenn man sich an die Darstellung von Charakteren wie Warren oder Aurielle erinnert, fällt der Unterschied ziemlich auf. Vielleicht ändert sich das über die nächsten Bände hinweg noch. Generell hat man ein bisschen das Gefühl, dass dieser Band einen Einschnitt in der Reihe darstellt, was auch die optische Aufmachung unterstreicht. Die Titelschrift ist anders, das Cover unterscheidet sich vom Stil her gänzlich von den ersten fünf Bänden und der sechste Band hat auf dem Buchrücken die gleiche Farbe für den Wolf wie der erste Band. Wenn man sich die nachfolgenden Bände ansieht, scheint das wirklich ein gewollter Bruch zu sein. Richtig gut in diesem Band fand ich, dass Mercy hier wieder aktiv als Heldin agieren kann. Sie ist zwar „nur“ eine Walkerin, aber definitiv kein Opfer und muss sich wieder selbst die Hände schmutzig machen. 

Fazit: 
„Siegel der Nacht“ kann qualitativ mit seinen Vorgängern mithalten und bietet wieder eine actionreiche, tiefgründige Geschichte, in der der Leser nun auch endlich mehr über die Hintergründe der Protagonistin erfährt.

Gesamt: 5/5

Inhalt: 5/5
Charaktere: 5/5
Lesespaß: 4/5
Schreibstil: 4/5

Reihe:
Band 1: Ruf des Mondes
Band 2: Bann des Blutes
Band 3: Spur der Nacht
Band 4: Zeit der Jäger
Band 5: Zeichen des Silbers
Band 6: Siegel der Nacht
Band 7: Tanz der Wölfe
Band 8: Gefährtin der Dunkelheit
Band 9: Spur des Feuers 

Donnerstag, 29. Dezember 2016

[Aktion] Serienabend #027


Im Mai hat die liebe Kosmeticca zu einer Aktion ausgerufen, die vor allem für Serienliebhaber gedacht ist. Worum geht es im Speziellen? Jeden Donnerstag stellt man eine Serie vor, die man gerade schaut, mit der aktuellen Folge. Das kann eine neue Serie sein, aber auch ein Rewatch.

Steckbrief

Titel: Charmed

Inhalt:
Die drei hübschen Schwestern Prue, Piper und Phoebe Halliwell beziehen nach dem Tod ihrer Großmutter gemeinsam das alte Familienanwesen in San Francisco. Als Phoebe, die jüngste der Geschwister, auf dem Dachboden ein antikes Buch findet und einen Vers daraus vorliest, entfesselt sie damit ungeahnte Kräfte und verwandelt sich und ihre Geschwister in die mächtigsten Hexen aller Zeiten.
Von da an sind die Drei dazu verdammt, das Böse zu bekämpfen und Unschuldige zu beschützen, während sie gleichzeitig ihr normales Leben als junge Frauen in einer ansonsten normalen Welt weiterleben wollen. Während Phoebe in der Lage ist, in die Zukunft zu sehen und Prue mit ihrer Willenskraft Gegenstände bewegen kann, ist es Piper sogar möglich, die Zeit anzuhalten und durch Berührung einzelne Personen aus dem erstarrten Raum-Zeit-Gefüge herauslösen.

Staffel: Staffel 3

Folge: Folge 10, "Wenn der Eismann kommt"


1. Beschreibe die aktuelle Folge in drei Worten

Täuschung, Vater, Wiedergutmachung

2. Bewerte die Folge mit einer Schulnote und begründe deine Entscheidung

Ich gebe der Folge eine glatte 1. Dies ist eine der Folgen, die ich aus meiner Kindheit immer im Kopf behalten habe und damals furchtbar gruselig fand. :D Ich finde es echt schön wie der Alltag und die Vergangenheit der drei Schwestern hier wieder so spielerisch mit dem aktuellen Problem verbunden wird. Vor allem Prue hat hier wieder eine große Rolle und lernt auch ein bisschen dazu. Ob sie am Ende doch auf Justins Familienfeier gehen wird? Und während Prue und Phoebe eine Rettungsaktion starten, ärgert Piper sich über einen aufdringlichen Mann, der aber gar nicht wirklich an ihr interessiert ist. Und ihr Vater spielt auch noch eine große Rolle. Und wie immer fügt sich am Ende alles perfekt ineinander wie bei einem Puzzle.

3. Was waren deine Serien-Highlights 2016?

Schwer zu sagen, da ich viele Serien sehr mochte, die ich dieses Jahr geschaut habe. Aber zu meinen Top 3 Serien dieses Jahr gehören definitiv "Pretty Little Liars", "Gilmore Girls" und - auch wenn es streng genommen keine Serie, sondern ein Anime ist - "Sword Art Online". Die meisten anderen Serien habe ich viel zu vereinzelt geschaut als dass ich sie nennen könnte. "Devious Maids" hatte ja dieses Jahr nur eine Staffel - und leider kein richtiges Ende. "Revolution" war an sich eine echt tolle Serie, aber dieses verdammte Ende! "Charmed" wiederum hat ja nur die letzten Wochen des Jahres eingenommen und ist ja sowieso ein Rewatch. Und "Once upon a time" und "The Vampire Diaries" waren an sich zwar wieder toll, aber dieses Jahr konnten mich die Folgen nicht so mitreißen. "Pretty Little Liars" hatte auch viele Tiefen, das gebe ich zu. Aber ich habe die Serie durchgesuchtet als gäbe es kein Morgen mehr und vermisse sie mittlerweile schon ziemlich. "Gilmore Girls" hat mich ziemlich überrascht. Ja, die Serie ist nicht perfekt, aber sie hat wirklich etwas heimeliges. Nur die neuen Folgen waren nicht so meins. Und "Sword Art Online" ist ein wirklich schöner Anime, der auf allen Ebenen glänzt. Ich bin mir ziemlich sicher, dass mir da noch die ein oder andere Serie durchgerutscht ist, die ich dieses Jahr geschaut habe, aber man kann sich ja nicht alles im Kopf behalten. 

Mittwoch, 28. Dezember 2016

[Rezension aus dem Archiv] Untamed von P.C. & Kristin Cast

Titel: Untamed
Autor: P.C. & Kristin Cast
Reihe: House of Night
Band: 4
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Erscheinungsdatum: 2008
Seiten: 352
Verlag: St. Martin's Griffin
Format: Broschiert
ISBN-13: 978-0312596309
Preis: 7,99€

Kurzbeschreibung: 
Life sucks when your friends are pissed at you. Just ask Zoey Redbird – she's become an expert on suckiness. In one week she has gone from having three boyfriends to having none, and from having a close group of friends who trusted and supported her, to being an outcast. Speaking of friends, the only two Zoey has left are undead and unMarked. And Neferet has declared war on humans, which Zoey knows in her heart is wrong. But will anyone listen to her? Zoey's adventures at vampyre finishing school take a wild and dangerous turn as loyalties are tested, shocking true intentions come to light, and an ancient evil is awakened in PC and Kristin Cast's spellbinding fourth House of Night novel. 

Meinung: 
Das Cover schließt sich gut an die Vorgänger an. Man sieht Zoey, die ihre Haare beiseiteschiebt, um ihre Tattoos zu zeigen. Das Buch hat einen lila Stich und der Titel, ganz unten, ist auch in lila geschrieben. Darunter in Weiß stehen die Autoren und darunter seltsamerweise in blau ein Hinweis darauf, dass die Autoren schon "Chosen", den 3. Teil von House of Night geschrieben haben. Sollte eigentlich eine unnötige Erwähnung sein, da ganz oben unter einer hübschen Mondsichel ebenfalls in blau der Titel der Reihe steht. Außerdem sind wieder solche Ornamente oder wie auch immer die heißen, auf dem Buch. Auf dem Buchrücken sind nur die Zeichen des Verlages, der Titel, die Autoren und noch einmal die Mondsichel zu sehen. Schlicht und einfach. Auf der Rückseite steht erst einmal eine Aufforderung das House of Night zu betreten, dann gibt es eine Kurzbeschreibung, in der noch einmal erwähnt wird, das dieses Buch der vierte Band der House of Night Reihe ist und selbst die Internetadresse zu der Reihe steht extra da. Darunter kann man dann doch die Covers der ersten drei Bände sehen. Außerdem gibt es noch ein Foto von den Autorinnen inklusive Kurzbiographie. Man kann auch ablesen, wer das Buch designt hat und wo der Verlag seinen Sitz hat. Ganz vorne im Buch kann man noch einmal alle bisherigen Bücher der Reihe ablesen, wobei diese falschrum aufgezählt werden. Nach noch ein paar Anmerkungen geht es dann auch schon los. Ganz hinten im Buch wird dann noch für den Folgeband geworben. Die Schriftgröße ist gut lesbar, die Absätze übersichtlich eingerückt und die Kapitel gut abgetrennt. Optisch gibt es eigentlich kaum Mängel.

Zoeys Abenteuer gehen weiter und ihre Probleme lichten sich zum Teil, dafür bekommt sie aber auch noch mehr dazu. Das Buch hält wieder viel Spannung bereit. Es passiert wieder wirklich sehr viel und in dem Buch gibt es kaum Ruhemomente. Teilweise ist die Handlung aber zu rasch und wirkt auch oft recht unlogisch, aber dennoch ist sie wirklich originell.

Ehrlich gesagt wird mir Zoey langsam immer unsympathischer, auch wenn sie in diesem Buch tatsächlich ein kleines bisschen besser war als in den anderen. Man sollte wirklich wissen, dass sich Zoey zwecks Jungs rein gar nicht verbessert hat. Ansonsten sind die Charaktere alle aber wieder gut gelungen und sind nicht nur oberflächlich gestaltet, auch wenn manche Handlungsstränge durch die Charaktere sehr schnell abgehandelt werden, was unglaubwürdig wirkt. Zoey hat es hier wirklich sehr einfach. Ich hätte es mir deutlich schwieriger und komplizierter gewünscht, auch wenn das natürlich die Geschichte etwas verändert und in die Länge gezogen hätte.

Der Schreibstil der Casts ist flüssig zu lesen und die Modernität, die Kristin Cast der Geschichte eingehaucht hat, ist sehr sympathisch. Dadurch wirkt das Buch weniger sachlich und distanziert. Hier gibt es wieder öfters längere Absätze mit Handlungen und Beschreibungen, aber alles in allem werden sie einem nicht zu viel und wörtliche Rede ist auch viel vorhanden. Für die deutschen Leser dürfte das Lesen auch nicht zu schwierig sein, da die Wörter, die verwendet werden, zum größten Teil Grundwissen sind oder man sie sich leicht zusammenreimen kann.

Ich stehe diesem Buch etwas zwiegespalten gegenüber, aber allzu schlecht finde ich es gar nicht. Es ist in manchen Punkten deutlich besser als die Vorgänger, in manchen aber auch definitiv nicht. Außerdem wird es in diesem Buch langsam so richtig spannend und die Lage spitzt sich zu.

Fazit: 
Der vierte Band der House of Night Reihe verspricht wieder viel Spannung und eine interessante Handlung. Wer die anderen Bücher mochte, wird diesen Band auch mögen.

Gesamt: 4/5

Inhalt: 3/5
Charaktere: 3/5
Lesespaß: 4/5
Schreibstil: 5/5

Geschrieben am: 03.04.2011, minimal gekürzt

Reihe:
Band 1: Marked
Band 2: Betrayed
Band 3: Chosen
Band 4: Untamed
Band 5: Hunted
Band 6: Tempted
Band 7: Burned
Band 8: Awakened
Band 9: Destined
Band 10: Hidden
Band 11: Revealed
Band 12: Redeemed

Dienstag, 27. Dezember 2016

[Aktion] Gemeinsam Lesen #029


Diese Aktion leiten Summi und Naddlpaddl von Schlunzen-Bücher. Jeden Dienstag stellt man das Buch vor, das man aktuell liest und beantwortet noch eine zusätzliche Frage.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 

Gerade lese ich "Tanz der Wölfe" von Patricia Briggs und bin dort auf S. 218.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? 
Dominante Wölfe sind Kontrollfreaks und sitzen daher nicht gerne auf dem Beifahrersitz.
 3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Den siebten Band der "Mercy Thompson"-Reihe habe ich bisher noch nicht gelesen und damit kann ich mich bei der Reihe endlich wieder vollständig überraschen lassen. Bisher gefällt mir auch dieser Band wieder ziemlich gut und ich bin gespannt, wohin die Ereignisse noch führen werden. Zum ersten Mal erlebt man außerdem - bisher - ein Kapitel aus Adams Sicht, was sehr interessante Einblicke gibt, auch wenn ich hoffe, dass es trotzdem die Ausnahme bleibt. Noch ist alles wieder sehr schwammig gehalten und man weiß noch nicht genau, wer hinter all dem steckt und vor allem, welches Ziel genau verfolgt wird.

4. Was wünschst du dir für "Gemeinsam Lesen" 2017?

Also generell wünsche ich mir vor allem Fragen, bei denen man vielleicht besser diskutieren kann oder zumindest eher dazu angeregt wird, seinen eigenen Senf abzugeben. Manchmal ist einfach kein richtiges Gesprächspotenzial durch die Fragen gegeben und das macht ja gerade die vierte Frage vermutlich eigentlich aus. Darüber, dass die vierte Frage manchmal etwas ungenau und irreführend formuliert ist, haben sich ja auch öfters Leute beschwert und da wäre es schön, wenn man tatsächlich lieber auf eindeutige Fragen zurückgreift oder die Frage nochmal kurz genauer erklärt, um Missverständnissen vorzubeugen. Dadurch kann zwar auch Gesprächspotenzial entstehen, aber oft fällt es den Leuten dann auch schwer, die Fragen zu beantworten oder es wird mehr über die Frage selbst diskutiert. Ansonsten bin ich eigentlich ganz zufrieden bisher. 

Samstag, 24. Dezember 2016

Frohe Weihnachten!


Ich wünsche euch frohe Weihnachten und besinnliche Weihnachtsfeiertage im Kreise eurer Liebsten! 

Weihnachtszeit 

 Wenn Orgelbrausen durch die Kirche zieht 
Und Glockenklang im Herzen rührt, 
Wenn Kinder stehen bleiben 
Und staunend auf die Lichter zeigen, 
Wenn durch den Tannenwald, den düstern 
Die Zweige fröhlich flüstern 
Und tausend selige Gedanken 
Durch den Himmel tanzen - 

Dann kommt für die ganze Welt 
Die schönste aller Zeit - 
Die Weihnachtszeit! 
- Monika Minder

Freitag, 23. Dezember 2016

[Challenge] Weltenbummler-Challenge 2017

Bei Kerstin von Wörterkatze findet wieder die Weltenbummler-Challenge statt. Wie der Name schon andeutet, geht es darum, möglichst viele Länder mit den gelesenen Büchern zu bereisen. Fantasybücher zählen leider nicht, aber dafür ist die Challenge der perfekte Anreiz, um sich Bücher auszusuchen, die nicht immer nur im gleichen Land spielen.

Regeln: 

  • Dauer: 01.01.2017 – 31.12.2017 
  • Anmeldung spätestens bis zum 04.01.2017 
  • Bereist werden kann jedes Land der Erde (auch Deutschland) 
  • Für jeden “ersten” Besuch eines Landes gibt es 5 Punkte 
  • Sonderfall Deutschland für den “ersten” Besuch gibt es 3 Punkte 
  • Für jeden weiteren Besuch eines Landes gibt es 3 Punkte, für Deutschland 1 Punkt 
  • Für jedes 10. bereiste Land gibt es 10 Punkte extra, für jeden 15. Besuch des selben Landes gibt es ebenfalls 10 Punkte extra 
  • Für den Besuch aller Kontinente (Nord-Mittel-Amerika, Südamerika, Afrika, Europa, Asien, Australien/Pazifik) mit jeweils 2 Ländern gibt es 30 Punkte extra 
  • Werden 10 Länder mindestens zweimal besucht gibt es 20 Punkte extra. 
  • Es gibt keine Bonusländer 
  • Fantasyländer zählen nicht, bei Dystopien zählt nur das Land, wenn es eindeutig ist, wo die Vision spielt 
  • Kurzgeschichten zählen nicht einzeln, aber ein kompletter Kurzgeschichtenband wird gezählt 
  • Mangas zählen in diesem Jahr nicht mehr 
  • Es zählt der Handlungsort des Buches und nicht der Autor wichtig 
  • Bei mehrfach bereisten Ländern in einem Buch, zählt das Land in dem das Buch anteilsmäßig am häufigsten spielt 
  • Großbritannien zählt als ein Land egal ob Wales, Nordirland, Schottland oder England der Handlungsort ist. 
  • Die Antarktis wird zu Australien/Pazifik gezählt 
  • Eine Weltkarte zum Eintragen eurer besuchten Länder findet ihr bei Douwe Osinga. Die Ländereinteilung dort ist maßgeblich für die Punkte der Kontinente. 
  • Es besteht keine Rezensionspflicht für die gelesenen Bücher. Da vertraue ich euch! 
  • Nach der Challenge gibt es einen Gewinn für den besten Weltenbummler.

Bereiste Länder:

Europa
Deutschland
  1. Helden der City von Kristina Dunker (Dortmund)
Großbritannien
  1. Die Schatten von Edinburgh - Ein Fall für Frey & McGray von Oscar de Muriel (Edinburgh)
  2. Der Blackthorn-Code - Das Vermächtnis des Alchemisten von Kevin Sands (London)
  3. Selkie von Antonia Neumayer (Orkney-Inseln)
Italien
  1. Die längste Nacht von Isabel Abedi (Viagello)

Nordamerika
Vereinigte Staaten von Amerika 
  1. Gefährtin der Dunkelheit von Patricia Briggs (Tri-Cities in Washington)
  2. Little Brother von Cory Doctorow (San Francisco in Kalifornien)
  3. NOW - Du bestimmst, wer überlebt. von Stephan R. Meier (überwiegend in Kalifornien)
  4. Evolution - Der Turm der Gefangenen von Thomas Thiemeyer (in der Nähe von Denver bis Los Alamos)
  5. Die 100 von Kass Morgan (Virginia)
  6. Die 100 - Tag 21 von Kass Morgan (Virginia)
  7. The Amateurs - Wer zuletzt stirbt von Sara Shepard (New York und Umgebung)
  8. Die 100 - Heimkehr von Kass Morgan (Virginia)
  9. Die Gerechte von Peter Swanson (u.a. Massachusetts)
  10. Young World - Die Clans von New York von Chris Weitz (New York)
  11. Young World - Nach dem Ende von Chris Weitz (New York)
  12. Infernale von Sophie Jordan (Texas)
  13. Talon - Drachenzeit von Julie Kagawa (Kalifornien)
  14. Talon - Drachenherz von Julie Kagawa (Kalifornien)
  15. Seelen von Stephenie Meyer (Arizona)
  16. Perfect von Sara Shepard (Pennsylvania)
  17. Spur des Feuers von Patricia Briggs (Tri-Cities in Washington)
  18. Unbelievable von Sara Shepard (Pennsylvania)

Donnerstag, 22. Dezember 2016

[Aktion] Serienabend #026


Im Mai hat die liebe Kosmeticca zu einer Aktion ausgerufen, die vor allem für Serienliebhaber gedacht ist. Worum geht es im Speziellen? Jeden Donnerstag stellt man eine Serie vor, die man gerade schaut, mit der aktuellen Folge. Das kann eine neue Serie sein, aber auch ein Rewatch.

Steckbrief

Titel: Charmed

Inhalt:
Die drei hübschen Schwestern Prue, Piper und Phoebe Halliwell beziehen nach dem Tod ihrer Großmutter gemeinsam das alte Familienanwesen in San Francisco. Als Phoebe, die jüngste der Geschwister, auf dem Dachboden ein antikes Buch findet und einen Vers daraus vorliest, entfesselt sie damit ungeahnte Kräfte und verwandelt sich und ihre Geschwister in die mächtigsten Hexen aller Zeiten.
Von da an sind die Drei dazu verdammt, das Böse zu bekämpfen und Unschuldige zu beschützen, während sie gleichzeitig ihr normales Leben als junge Frauen in einer ansonsten normalen Welt weiterleben wollen. Während Phoebe in der Lage ist, in die Zukunft zu sehen und Prue mit ihrer Willenskraft Gegenstände bewegen kann, ist es Piper sogar möglich, die Zeit anzuhalten und durch Berührung einzelne Personen aus dem erstarrten Raum-Zeit-Gefüge herauslösen.

Staffel: Staffel 2

Folge: Folge 8, "Schrecken der Tiefe"


1. Beschreibe die aktuelle Folge in drei Worten

Sam, Wächter des Lichts und Mom

2. Bewerte die Folge mit einer Schulnote und begründe deine Entscheidung

Die Folge verdient eine glatte 1. Prue, Piper und Phoebe finden heraus, wie ihre Mutter gestorben ist und außerdem noch ein paar weitere Geheimnisse, die vor allem Piper durcheinander bringen. Gleichzeitig mischt sich Leo immer wieder in ihre Beziehung mit Dan ein. Prue wiederum muss versuchen, ihre Ängste zu überwinden und gleichzeitig auch noch Jack im Zaum halten, der ihr augenscheinlich immer wieder das Leben schwer macht. Ich find es schön wie die Serie es schafft, private Probleme immer wieder zauberhaft mit dem Kampf gegen Dämonen zu verknüpfen.

3. Welche Serie hast du 2016 das erste Mal gesehen und wie hat sie dir gefallen?

Da kann ich definitiv einige aufzählen. Da wäre zum Beispiel "Pretty Little Liars". Die Serie hat mir bisher echt gut gefallen und ich kann die neuen Folgen kaum noch erwarten. Auch "Revolution" habe ich dieses Jahr zum ersten Mal gesehen, eine tolle Serie, die leider kein gutes Ende bekommen hat, auch wenn die Macher es mit einem Comic versucht haben. "The Magicians" habe ich auch vor kurzem angetestet, aber die Serie lag mir gar nicht. Und "Bitten" habe ich auch dieses Jahr gesehen, es war ganz nett, aber nichts besonderes. Mehr fällt mir spontan nicht ein. 

[Challenge] Wortmagie’s makabre High Fantasy Challenge 2017


Bei Elli von Wortmagiesblog findet dieses Jahr erneut die Makabre High Fantasy Challenge statt. Bei dieser geht es darum möglichst viele High- & Low-Fantasy-Romane zu lesen, die den 30 Aufgaben zugeordnet werden können. Die Idee ist absolut super, da ich High- & Low-Fantasy liebe und leider manchmal viel zu selten zum Lesen komme...vielleicht ändert sich das ja wieder etwas Dank dieser Challenge?


1. Die Challenge läuft vom 01.01.2017 bis zum 31.12.2017. Jedes Buch, das in diesem Zeitraum gelesen und beendet wurde, kann eine Aufgabe der Challenge erfüllen.
2. Ein gelesenes Buch kann nur für eine einzige Aufgabe zählen. Mehrfachzählungen sind nicht erlaubt.
3. Bitte erstellt eine Challenge-Seite, um eure Fortschritte festzuhalten und haltet sie einigermaßen aktuell.
4. Es müssen nicht zwangsläufig Rezensionen zu den gelesenen Büchern verfasst werden.
5. Ihr könnt jeder Zeit einsteigen, es gibt keinen Anmeldeschluss.
6. Um euch anzumelden hinterlasst mir bitte einen Kommentar mit dem Link zu eurer Challenge-Seite.
7. Die gelesenen Bücher sollten eindeutig der High/Epic Fantasy oder der Low Fantasy zugeordnet werden können. Solltet ihr unsicher sein, ob ihr euch ein Buch für die Challenge anrechnen könnt, meldet euch bei mir und wir besprechen das.
8. Falls ihr Fragen hinsichtlich der Auslegung der Aufgaben habt, könnt ihr euch ebenfalls bei mir melden.
9. Ihr dürft das Logo der Challenge verwenden und natürlich auch die Zwischenheader.
10. Bitte verlinkt auf eurer Challenge-Seite diese Übersichtsseite, damit auch andere High Fantasy Fans die Gelegenheit bekommen, sich anzumelden.
11. Wenn ihr die Challenge in den sozialen Netzwerken teilen möchtet, verwendet bitte die Hashtags#WortmagiesMakabreHighFantasyChallenge oder (falls euch das zu lang ist) #WMHFC.
12. Habt Spaß!




1. Lies ein Buch mit einem Schwert auf dem Cover.
2. Lies ein Buch, in dem einer Figur die Kehle durchgeschnitten wird.
3. Lies ein Buch, das Teil einer Reihe ist, die aus mindestens 5 Bänden besteht.
4. Lies ein Buch, in dem eine Figur oder eine Gruppe von Figuren versucht, unbemerkt in ein Gebäude zu gelangen.
5. Lies ein Buch, in dem eine Armee ihr Lager aufschlägt.
6. Lies ein Buch, in dem es eine Substanz gibt, die geraucht oder geschnupft wird und süchtig macht.
7. Lies ein Buch, in dem eine Figur in die Sklaverei verkauft wird.
8. Lies ein Buch, in dem es eine Szene gibt, in der die Wände eines Raumes mit Blut bespritzt sind.
9. Lies ein Buch, in dem der Protagonist bzw. die Protagonistin den Thron eines Reiches besteigt.
10. Lies ein Buch, in dem eine Figur ein_e Assassine ist.
11. Lies ein Buch, in dem es eine polytheistische Religion gibt.
12. Lies ein Buch, in dem es mindestens zwei verschiedene Formen von Magie gibt (z.B. Elementarmagie vs. Ritualmagie, weiße vs. schwarze Magie, Naturmagie vs. Nekromantie, etc.).
13. Lies ein Buch, in dem eine Figur seine/ihre blutige Waffe an der Kleidung eines/einer Toten abwischt.
14. Lies ein Buch, in dem mindestens 5 Figuren von Pfeilen und/oder Armbrustbolzen durchbohrt werden. Es gelten auch Komparsen ohne Sprechrolle.
15. Lies ein Buch, in dem Söldner auftauchen.
16. Lies ein Buch, in dem ein Gebäude absichtlich oder unabsichtlich in Brand gesetzt wird.
17. Lies ein Buch, in dem eine Figur oder eine Gruppe von Figuren ein mystisches Reich betritt, das neben der Realität existiert. Gemeint ist z.B. ein Totenreich, Traumreich oder das Reich der Götter. Es sollte sich nicht um einen tatsächlich geografischen Ort handeln.
18. Lies ein Buch, in dem eine Figur ein Schlachtross reitet.
19. Lies ein Buch, in dem verschiedene Sprachen gesprochen werden.
20. Lies ein Buch, in dem eine Figur seine/ihre Waffe schärft.
21. Lies ein Buch, in dem Kreaturen auftauchen, die auch in anderen Genres vorkommen. Gemeint sind z.B. Werwölfe, Vampire oder Zombies. Menschen zählen selbstverständlich nicht.
22. Lies ein Buch, in dem ein Fluss überquert werden muss.
23. Lies ein Buch, in dem eine Figur mit oder ohne Hilfe aus einem Kerker/Gefängnis entkommt.
      Empire of Storms - Pakt der Diebe von Jon Skovron
24. Lies ein Buch, in dem ein Turnier veranstaltet wird.
25. Lies ein Buch, in dem Magie zur Gedankenkontrolle verwendet werden kann.
      Die Tochter des Magiers - Die Diebin von Torsten Fink
26. Lies ein Buch, in dem die Figuren um ein Lagerfeuer sitzen.
27. Lies ein Buch, in dem eine Figur beide Elternteile verliert oder bereits verloren hat.
      Die Feuer von Anasoma von Mitchell Hogan
28. Lies ein Buch, in dem es zu einem Kampf zwischen den Figuren und einem mystischen Wesen oder Fabeltier kommt (z.B. ein Drache).
29. Lies ein Buch, in dem eine Figur einen Handel mit einem Gott eingeht oder bereits eingegangen ist. Der Handel muss nicht zwangsläufig freiwillig sein.
30. Lies ein Buch mit einem Figurenverzeichnis.
      Die Soldaten von Tobias O. Meißner

Mittwoch, 21. Dezember 2016

[Challenge] Daggis Buch-Challenge 2017


Bei der lieben Daggi von Daggis Welt findet dieses Jahr wieder ihre Buch-Challenge statt. Dabei geht es darum, 60 Aufgaben zu erfüllen, die bereits vorher genannt werden. Das heißt, man kann sich schon jetzt überlegen, welche Bücher zu welchen Aufgaben passen, was eine schöne Ergänzung zu den monatlichen Challenges ist.

Regeln:

  • Start ist am 01. Januar 2017, die Challenge endet am 31. Dezember 2017. 
  • Die Anmeldung erfolgt über das folgende Formular. Bitte tragt in diesem Formular den direkten Link zu Eurer Challengeseite ein. 
  • Der Einstieg ist jederzeit möglich, es zählen aber nur die Bücher, die ab dem Zeitpunkt der Anmeldung gelesen werden. 
  • Ihr dürft die Challenge gerne bewerben und auf Eurem Blog darüber berichtet, damit wieder viele Buchbegeisterte teilnehmen. Das Logo dürft Ihr gerne verwenden, bitte ladet es Euch HIER herunter. 
  • Zu jedem Buch muss eine Rezension oder zumindest ein Lese-Eindruck geschrieben werden. 
  • Es wird ein Formular geben, in das Ihr die gelesenen Bücher bitte eintragen werdet. Das Formular findet Ihr ganz unten auf dieser Seite! 
  • Pro Monat werde ich einen Artikel veröffentlichen und eine Datei in den jeweiligen Artikel einfügen, der Ihr die Bücher und Links entnehmen könnt. 
  • Es gibt 60 Aufgaben. Jede Aufgabe kann nur einmal während der Challenge und pro Buch kann nur eine Aufgabe erfüllt werden. 
  • Die Reihenfolge, in der Ihr die Aufgaben erledigt, bleibt Euch überlassen. 
  • Statt eines Buches dürft Ihr natürlich auch Hörbücher und eBooks für die Challenge heranziehen. 
  • Darüber hinaus könnt Ihr auch gerne Bücher mit in diese Challenge übernehmen, die Ihr auch für eine andere Challenge verwendet. 
  • Am Ende der Challenge gibt es dann eine Auswertung verlose ich Überraschungs-Pakete unter allen Teilnehmern, die mindestens 30 Aufgaben erfüllt haben, wer mehr Aufgaben „abarbeitet“, erhöht seine Chancen. 

Die Aufgaben:
Lese
  1. ein Buch mit einem überwiegend blauen oder lilafarbenen Cover
    Infernale von Sophie Jordan
  2. ein Buch mit einem überwiegend rosa oder roten Cover
    Talon - Drachenherz von Julie Kagawa
  3. ein Buch mit einem überwiegend grünen oder türkisen Cover
    Talon - Drachenzeit von Julie Kagawa
  4. ein Buch mit einem überwiegend gelben oder orangen Cover
    Der Marsianer von Andy Weir
  5. ein Buch, das Dich zum Schmunzeln, Grinsen, Lachen gebracht hat
    Empire of Storms - Pakt der Diebe von Jon Skovron
  6. ein Buch, das Dich traurig oder nachdenklich gemacht hat
    Tote Mädchen lügen nicht von Jay Asher
  7. ein Buch, das verfilmt wurde, gerade verfilmt wird oder für das eine Verfilmung geplant ist
    Die 100 von Kass Morgan
  8. ein Buch, das mit einem Cliffhanger endet
    Perfect von Sara Shepard
  9. ein Buch mit mindestens einer Person auf dem Cover
    Rette mich vor dir von Tahereh Mafi
  10. ein Buch mit einem Tier oder einer Pflanze auf dem Cover
    Die Feuer von Anasoma von Mitchell Hogan
  11. ein Buch mit etwas Essbarem oder einem Getränk auf dem Cover
    The Amateurs - Wer zuletzt stirbt von Sara Shepard
  12. ein Buch mit einem Gebäude oder Bauwerk auf dem Cover
    Ich fürchte mich nicht von Tahereh Mafi
  13. einen Krimi oder Thriller
    Die Gerechte von Peter Swanson
  14. ein Kinder- oder Jugendbuch
    Der Blackthorn-Code - Das Vermächtnis des Alchemisten von Kevin Sands
  15. ein Sachbuch oder eine Biografie
  16. einen Frauen- oder Erotik-Roman
  17. ein Buch rund um das Thema Weihnachten oder Winter im Titel oder auf dem Cover
  18. ein Buch rund um das Thema Frühling oder Ostern im Titel oder auf dem Cover
  19. ein Buch rund um das Thema Sommer oder Urlaub im Titel oder auf dem Cover
  20. ein Buch rund um das Thema Herbst im Titel oder auf dem Cover
  21. ein Buch rund um die sieben Todsünden im Titel oder auf dem Cover Hochmut (auch Stolz, Übermut), Geiz (auch Habgier), Neid (auch Eifersucht), Zorn (auch Wut, Rachsucht), Wollust, Völlerei (auch Maßlosigkeit), Trägheit
  22. ein Buch mit einem der vier Elemente im Titel oder auf dem Cover (Feuer, Wasser, Luft, Erde)
  23. ein Buch mit etwas, was man am Himmel findet, im Titel oder auf dem Cover (Sonne, Mond, Sterne, Wolke, Regenbogen)
    Gefährtin der Dunkelheit von Patricia Briggs
  24. ein Buch mit einem Tierkreiszeichen im Titel oder auf dem Cover (Widder, Stier, Zwillinge, Krebs, Löwe, Jungfrau, Waage, Skorpion, Schütze, Steinbock, Wassermann, Fische)
  25. ein Buch eines Autors, dem / der Du Dich regional verbunden fühlst (den Begriff regional darfst Du selbst auslegen)
    Selkie von Antonia Neumayer
  26. ein Buch eines Autoren, der einer der folgenden Gruppierungen angehört: QindieAutorensofaRomance-AllianceDas Syndikat
  27. ein Buch von einem Autoren, der nicht aus Deutschland, Großbritannien oder den USA stammt
    Little Brother von Cory Doctorow
  28. ein Buch eines Autoren, der die gleichen Initialen hat, wie Du (Initialen dürfen auch gedreht werden. d.h. meine Initialen sind D.C., ich darf auch einen Autor heranziehe, dessen Initialen C.D. sind)
  29. ein Buch eines Autors von dem Du bereits mindestens drei Bücher gelesen hast
    Spur des Feuers von Patricia Briggs
  30. ein Buch, mit dessen Autor Du in Kontakt stehst (pers. getroffen, Betaleser, per Facebookprofil o.ä.)
  31. ein Buch das von einem Autoren-Duo geschrieben wurde
  32. den Debütroman eines Autoren
    NOW - Du bestimmst, wer überlebt. von Stephan R. Meier
  33. ein Buch das Du vor dem Erscheinungsdatum lesen durftest
  34. ein Buch das 2017 erschienen ist
    Evolution - Der Turm der Gefangenen von Thomas Thiemeyer
  35. ein Buch das 2016 erschienen ist
    Young World - Nach dem Ende von Chris Weitz
  36. ein Buch das 2015 erschienen ist
    Die 100 - Tag 21 von Kass Morgan
  37. ein Buch das in der Schweiz, Österreich oder Liechtenstein spielt
  38. ein Buch, das in Schottland, (Nord-)Irland, Wales spielt
    Die Schatten von Edinburgh - Ein Fall für Frey & McGray von Oscar de Muriel
  39. ein Buch das in Asien, Afrika oder Australien spielt
  40. ein Buch, das in Dänemark, Schweden, Norwegen oder Finnland spielt
  41. ein Buch mit Bildern oder Illustrationen
    Die Dämonenakademie - Die Inquisition von Taran Matharu
  42. ein Buch mit einer Zahl im Titel
    Die 100 - Heimkehr von Kass Morgan
  43. ein Buch, bei dem der / die Protagonisten an einen Ort / Platz / eine Sehenswürdigkeit o.ä. gehen, den Du selbst schon besucht hast
  44. ein Buch mit einen Protagonisten, dessen Vorname mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie Dein eigener Vorname
    Young World - Die Clans von New York von Chris Weitz
  45. ein Buch eines reinen Selfpublishers
  46. ein Buch aus einem Indie-Verlag (am 18. März 2017 ist IndieBookDay)
  47. ein Buch, das bei einem Verlag außerhalb Deutschlands erschienen ist
    Unbelievable von Sara Shepard
  48. ein Buch aus einem Deiner Lieblingsverlage
  49. ein Buch, das Dir geschenkt wurde
    Seelen von Stephenie Meyer
  50. ein Buch, das Du ausgeliehen hast (Bücherei oder privat)
    Die längste Nacht von Isabel Abedi
  51. ein Wanderbuch, ein Buch, das Du einer Wanderbuchkiste entnommen hast, ein Buch aus einem öffentlichen Bücherschrank oder ein Buch, das über Bookcrossing zu Dir gefunden hat
  52. ein Buch, zu dem Du spontan gegriffen hast
    Helden der City von Kristina Dunker
  53. ein Buch mit weniger als 300 Seiten
  54. ein Buch mit mindestens 400 Seiten
    Nemesis - Geliebter Feind von Anna Banks
  55. ein Buch mit mindestens 500 Seiten
    Die Soldaten von Tobias O. Meißner
  56. ein Buch, das mehr als 333 Gramm wiegt
  57. ein Buch aus einer Reihe
  58. ein Buch, das schon mindestens ein Jahr auf Deinem SuB liegt
    Die Tochter des Magiers - Die Diebin von Torsten Fink
  59. ein Buch, das Du vorbestellt hast
  60. ein Buch das jemand für Dich bestimmt hat – Du wählst drei bis fünf Bücher aus, fotografierst oder stellst sie anderweitig auf Deinem Blog vor und lässt Deine Leser abstimmen, welches Du als nächstes lesen sollst

[Rezension aus dem Archiv] Zeichen des Silbers von Patricia Briggs

Titel: Zeichen des Silbers
Autor: Patricia Briggs
Reihe: Mercy Thompson
Band: 5
Genre: Urban Fantasy
Erscheinungsdatum: 10.01.2011
Seiten: 400
Verlag: Heyne
Format: Taschenbuch
ISBN-13: 978-3453527522
Preis: 8,99€

Kurzbeschreibung: 
Mercy Thompson, stolze Besitzerin einer kleinen Autowerkstatt und Walkerin, ist längst nicht allen übernatürlichen Geschöpfen ihrer gefährlichen Welt gewachsen. Das bekommt sie schmerzhaft zu spüren, als sie ein mächtiges Buch, eine Leihgabe des Feenvolks, zu spät zurückgibt. Denn das Buch enthält geheimes Wissen, das die Feen um jeden Preis schützen wollen. Selbst wenn es Mercys Leben kostet.… 

Meinung: 
Die Gestaltung des 5. Bandes gleicht denen der anderen Teile sehr. Die Kurzbeschreibung ist anregend, aber verrät definitiv nicht zu viel. Wie immer gibt es vor dem Buchanfang eine Karte von den Tri-Cities.

Die Handlung ist wie immer sehr mitreißend. Man erlebt sehr viel mit Mercy und leidet mit ihr mit. Es bleibt immer spannend und der Plot ist einfach toll. Auch schön finde ich, dass der Schwerpunkt des Buches immer noch besonders auf voranbringender Handlung liegt und nicht auf Mercys Liebesleben, auch wenn dieses in diesem Band wieder etwas mehr Raum einnimmt. Auch der fünfte Teil kann mit einer sensationellen Geschichte aufwarten.

Die Charaktere sind auch sehr vielschichtig und entwickeln sich weiter. Mercy ist eine wundervolle Protagonistin, mit der man mitempfinden kann. Sie besitzt viele Eigenschaften eines guten Helden, obwohl sie eigentlich selbst unter ihren Freunden und Bekannten eher einer der schwächsten ist. Sie ist sehr glaubwürdig und wahnsinnig sympathisch. Genauso wachsen einem die anderen Charaktere schnell ans Herz.

Briggs schreibt sehr wortgewandt. Man wird nicht mit Informationen überhäuft und die Absätze sind relativ kurz – die längeren stören überhaupt nicht. Es gibt auch viel wörtliche Rede und eigentlich herrscht immer Action. Es ist wirklich alles sehr gut geschrieben.

Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen und war sehr begeistert von dem Buch. Ich habe es zügig durchlesen können und finde, es ist eine wirklich gute Fortsetzung der "Mercy Thompson"-Reihe. Briggs lässt überhaupt nicht nach. Das Niveau des Bücher bleibt ziemlich gleich.

Fazit:
Der 5. Teil der "Mercy Thompson"-Reihe ist absolut zu empfehlen! Wer die Reihe bereits angefangen hat, sollte diesen Band auch lesen. Und wer die Reihe noch nicht gelesen hat, dem lege ich sie sehr ans Herz.

Gesamt: 5/5

Inhalt: 5/5
Charaktere: 5/5
Lesespaß: 5/5
Schreibstil: 4/5

Geschrieben am: 26.03.2011, an einigen Stellen gekürzt oder geändert

Reihe:
Band 1: Ruf des Mondes
Band 2: Bann des Blutes
Band 3: Spur der Nacht
Band 4: Zeit der Jäger
Band 5: Zeichen des Silbers
Band 6: Siegel der Nacht
Band 7: Tanz der Wölfe
Band 8: Gefährtin der Dunkelheit
Band 9: Spur des Feuers 

Dienstag, 20. Dezember 2016

[Aktion] Gemeinsam Lesen #028


Diese Aktion leiten Summi und Naddlpaddl von Schlunzen-Bücher. Jeden Dienstag stellt man das Buch vor, das man aktuell liest und beantwortet noch eine zusätzliche Frage.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 

Gerade lese ich "Zeichen des Silbers" von Patricia Briggs und bin dort auf S. 246.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? 
Ich wachte auf und verspürte als Erstes Überraschung, dass mir alles wehtat.
 3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich stecke noch immer in meinem Reread und dies ist der fünfte Band der Reihe. Ich erinnere mich noch an das grobe Geschehen gegen Ende des Romans hin. Generell bin ich aber wieder positiv überrascht und vor allem Samuels Handlungsstrang gefällt mir richtig gut, was vermutlich auch daran liegt, dass er schon immer einer meiner Lieblinge war. Aber auch die Gefährten- und Rudelverbindung ist ein spannendes Thema. Und dann kommt ja noch Ärger mit dem Feenvolk hinzu. Also wieder großes Kino.

4. Vervollständige den Satz: Auf meinem Tisch steht eine Lampe, mein aktuelles Buch "TITEL", eine Schale mit XXXX und ganz wichtig: XXX

Auf meinem Tisch steht eine Lampe. Bei meinem Nachttisch stimmt das so weit. :D Mein aktuelles Buch "Zeichen des Silbers". Eine Schale steht da leider nicht, stattdessen kann ich mein Tablet. Und ganz wichtig: Mein Handy. Auf meinem Schreibtisch, der viel spannender ist, steht allerdings keine Lampe. ;) Das Wichtigste dort ist aber vermutlich eine Kunstkarte von Rosenheim, meiner ursprünglichen Heimatstadt, die mich immer daran erinnert.

Montag, 19. Dezember 2016

[Kurzrezension] Zeit der Jäger von Patricia Briggs

Titel: Zeit der Jäger
Reihe: Mercy Thompson
Band: 4
Autor: Patricia Briggs
Genre: Urban Fantasy
Erscheinungsdatum: 01.03.2010
Seiten: 400
Verlag: Heyne
Format: Taschenbuch
ISBN-13: 978-3-453-52580-1
Originalpreis: 8,95€

Kurzbeschreibung: 
Mercy Thompson ist stolze Besitzerin einer kleinen Autowerkstatt. Und sie ist eine Walkerin – sie kann sich in einen Kojoten verwandeln. Doch Mercys Welt ist dunkel und gefährlich. Für den Tod eines Vampirs, an dem sie nicht ganz unschuldig ist, sinnt die Vampirkönigin Marsilia auf Rache. Da bleibt Mercy kaum noch Zeit für ihre Beziehung mit dem umwerfenden Werwolf Adam… 

Meinung: 
Auch der vierte Band kann das gewohnte Niveau halten. Diesmal sind wieder die Vampire das zentrale Thema und Mercy muss natürlich auch erst einmal die Vergewaltigung verarbeiten, zumal dieser Band nur eine Woche nach dem dritten ansetzt. Gerade diese Thematik wird sehr sensibel und vor allem authentisch verarbeitet. Generell merkt man der Geschichte ihre Seriosität an. Sie ist zwar nicht nüchtern und humorlos – im Gegenteil, aber bringt immer die richtige Stimmung und Atmosphäre auf. Vor allem die Werwolfthematik in diesem Band wurde auch wieder richtig schön beschrieben. Außerdem lernt man wieder ein bisschen mehr über Kojoten. Gerade dass sich das so langsam aufbaut, ist richtig gut gemacht. Und auch die Nebencharaktere werden weiter vertieft, ohne dass man das Gefühl hätte, es wäre zu viel des Guten. An und für sich gibt es hier weniger Action als in den anderen Bänden, aber dafür viel mehr soziale Ebenen, auf denen sozusagen gekämpft wird, was sehr spannend ist. Tatsächlich ist dies der erste Band, der geradeheraus ist, was aber gerade deswegen nochmal überraschender ist. Es gab eine paar Charaktere, die ich gewöhnungsbedürftig fand, aber das lag vor allem auch an ihren Rollen in der Geschichte.

Fazit: 
 „Zeit der Jäger“ ist eine sehr gute und vor allem wieder spannende Fortsetzung, die den dritten Band zwar nicht toppen kann, aber trotz ihrer schwierigen Thematik nahe an ihn herankommt.

Gesamt: 5/5

Inhalt: 5/5
Charaktere: 5/5
Lesespaß: 4/5
Schreibstil: 4/5

Reihe:
Band 1: Ruf des Mondes
Band 2: Bann des Blutes
Band 3: Spur der Nacht
Band 4: Zeit der Jäger
Band 5: Zeichen des Silbers
Band 6: Siegel der Nacht
Band 7: Tanz der Wölfe
Band 8: Gefährtin der Dunkelheit
Band 9: Spur des Feuers 

Sonntag, 18. Dezember 2016

[Rezension] Das Gesicht meines Mörders von Sophie Kendrick

Titel: Das Gesicht meines Mörders
Autor: Sophie Kendrick
Genre: Thriller
Erscheinungsdatum: 16.12.2016
Seiten: 320
Verlag: rororo
Format: Taschenbuch
ISBN-13: 978-3-499-27273-8
Originalpreis: 9,99€

Klappentext: 
Sie muss sich erinnern, um zu überleben. Als Clara aus dem Koma erwacht, ist ihr bisheriges Leben wie ausgelöscht. Sie erinnert sich weder ihren eigenen Namen noch an ihren Ehemann, den Schriftsteller Roland Winter. Auch nicht an den Einbrecher, der sie niedergeschlagen haben soll. Freunde scheint sie keine zu haben – Roland ist ihre einzige Verbindung zur Vergangenheit. Mit seiner Hilfe wagt Clara einen Neuanfang. Bis jemand versucht, sie umzubringen. Und die junge Frau begreift, dass sie sich erinnern muss, um zu überleben. Schritt für Schritt rekonstruiert Clara ihr Leben und stößt auf eine geheimnisvolle Frau, mit der sie am Tag des Unglücks verabredet war. Und die seither spurlos verschwunden ist. 

Meinung:
Das Cover ist des Romans ist eher unauffällig und kann nur sehr indirekt mit dem Inhalt in einen Zusammenhang gestellt werden. Die Wassertropfen sind allerdings echt hübsch gemacht. Der Titel gefällt mir nicht so, weil Clara ja nicht wirklich tot ist, aber zumindest ist er provokant anziehend. Der Klappentext verrät nur wenig über die Handlung, auch wenn der letzte Abschnitt ein Ass im Ärmel ist, den man sich hätte bewahren können. Dennoch schafft er es schon vor der Geschichte selbst ein beklemmendes Gefühl zu erzeugen.

Der Anfang des Romans lässt nicht nur die Protagonistin, sondern auch den Leser ein bisschen verwirrt zurück, wird aber am Ende aufgeklärt und ist dafür auch bedeutend. Im Grunde haben wir hier eine typische Thrillergeschichte, die sich komplett um das Thema Amnesie dreht, an der die Hauptfigur leidet. Zwar wird der Roman anfangs sehr geheimnisvoll präsentiert, zeigt aber schnell, dass die Autorin lieber auf altbekannte Elemente zurückgreift und so kommt schon früh ein Verdacht auf, wer in die Sache involviert ist und vor allem auch, was es mit Clara auf sich hat. Dennoch würde ich nicht sagen, dass es schlecht geschrieben wurde. Es gibt auch Charaktere, bei denen man nie sicher ist, ob sie nun gut sind oder nicht. Das Schwesternmotiv an sich und die Hintergrundgeschichte mit der Flucht aus dem Osten fand ich sehr spannend, aber es wurde so klischeehaft und einfach aufgelöst wie möglich. Dementsprechend ist das Ende zwar sehr spannend und birgt auch Überraschungsmomente, ist aber im Endeffekt vorherzusehen.

Clara ist die Perspektivträgerin der Geschichte und eine sehr sympathische Person. Da sie ihr Gedächtnis verloren hat, ist es auch sehr glaubwürdig, dass sie eher grob charakterisiert wird. Aufmerksame Leser können sich recht schnell zusammenreimen, was es mit ihr auf sich hat. Ein weiterer wichtiger Charakter für die Geschichte ist Roland, Claras Mann und ihr einziger Ansprechpartner. Und auch die verschwundene Frau aus dem Klappentext spielt eine zentrale Rolle. Allgemein würde ich sagen, dass die meisten Charaktere vielschichtig und vor allem auch glaubwürdig sind, auch wenn das Motiv von Claras „Mörder“ meiner Meinung nach etwas lasch war, wenn ich es mit meinen Erwartungen vergleiche.

Der Schreibstil ist recht kühl und passt hervorragend zum Thriller. Durch die Ich-Perspektive kommt man Clara näher und entdeckt hautnah mit ihr die Geschichte, denn auch für sie ist alles neu. Dadurch ist sie auch die perfekte Identifikationsfigur. Der eher distanzierte Ton unterstreicht dies noch einmal. Man ist gleichzeitig nah an der Figur dran und gleichzeitig auch wieder nicht, weil sie nicht weiß, wer sie ist.

Der Roman hat auf jeden Fall Unterhaltungscharakter, der allerdings eher kurzweiliger Art ist. Lange bewegt er den Leser leider nicht, obwohl die Geschichte an sich durchaus schockierende Moment aufweist. Vor allem die Ostgeschichte war zwar unerwartet, aber richtig gutgeschrieben. Dennoch sorgt vor allem die klischeehafte Verarbeitung des Stoffes dafür, dass die der Roman zwar unterhaltend ist, aber nichts Besonderes. Gerade bei einem Thriller sind Überraschung und Schock zwei wichtige Komponenten, die aber durch die leicht zu erahnende Handlung kaum aufkommen.

Fazit:
„Das Gesicht meines Mörders“ ist ein spannender Thriller, bei dem man schnell mitfiebert, aber bereits früh erahnen kann, wer der Mörder war und was mit Clara passiert ist. Dennoch ist der Roman unterhaltend.

Gesamt: 3/5

Inhalt: 3/5
Charaktere: 4/5
Lesespaß: 3/5
Schreibstil: 4/5